Raspbmc NAS System über ssh automatisch Ein/Ausschalten

Shutdown

Einleitung: sollte irgendwo im geringsten nur eine einzige fehlrmeldung erscheinen alles von vorn..

1. Auf dem NAS Userdaten für ssh finden/ ssh aktivieren..
1.1 Es kommt auf das Derivat und die jeweilige Systemstruktur an, z.B. Poweroff, shutdown oder auch reboot
1.2 Dazu kommt noch ob für den Shutdown Befehl ein sudo,su oder auch garnichts nötig ist
2. Auf dem raspberry muss „sudo apt-get install sshpass“ installiert werden
3. Befehl im raspberry ausprobieren(komplette Zeile kopieren und schauen was beim NAS passiert, ggf halt manuell in der Shell nachschauen, hier sollte man mindestens einmal eingeloggt gewesen sein):

 echo "NASSHUTDOWNBEFEHL"|sshpass -p 'SYNOLOGYPASSWORT' ssh -o StrictHostKeyChecking=no -lSYNOLOGYUSER SYNOLOGYIP

oder für SU

echo "echo 'SYNOLOGIEROOTPASSWORT'| su -c SHUTDOWNBEFEHLNAS"|sshpass -p 'SYNOUSERPW' ssh -o StrictHostKeyChecking=no -lSYNOUSER SYNOIP

4. Raspbmc shutdownscript einrichten
4.1. cd /etc/init.d
4.2. sudo nano rechnersd (wenn kein nano dann vorher „sudo apt-get install nano“)
4.3. sudo chmod a+x rechnersd
5. Diesen text einfügen:

  
#! /bin/sh
### BEGIN INIT INFO
# Provides:          rechnersd
# Required-Start:    
# Required-Stop:     sendsigs
# Default-Start:
# Default-Stop:      0 6
# Short-Description: bla
# Description:
### END INIT INFO
     
PATH=/sbin:/usr/sbin:/bin:/usr/bin
 
. /lib/lsb/init-functions
    
do_stop () {
FUNKTIONIERENDE ZEILE VON OBEN MIT ALLEM DRUM UND DRAN AUSGEFÜLLT
    
}
    
 case "$1" in
  start)
        # No-op
        ;;
      restart|reload|force-reload)
        echo "Error: argument '$1' not supported" >&2
        exit 3
        ;;
      stop)
        do_stop
        ;;
      *)
        echo "Usage: $0 start|stop" >&2
        exit 3
        ;;
    esac
     
    :

9. JETZT STRG+O (O=Out/Schreiben) ENTER, und STRG+X
10. Abschluss: sudo update-rc.d rechnersd start 1 0 6 .
in die Konsole eingeben..

11. ShutdownScript fertig
Wakeup

1. Auf dem Rasperry wakeonlan installieren.

sudo apt-get install wakeonlan

2. Manuell überprüfen das das Signal den ZielRechner / Nas erreicht.
2.1 bei Speedports und anderen Routern kann es beim MagicPacket zu problemen kommen, hier soll helfen die einzige einzelumleitung UDP Port 9 auf die Ziel IP Weiterzuleiten.
3. Nochmal ausführen:

cd /etc/init.d/

4. anschliessend:

sudo nano wakeup

5. Text einfügen:

#! /bin/sh
# /etc/init.d/wakeup
#

# Some things that run always


# Carry out specific functions when asked to by the system
case "$1" in
  start)
 wakeonlan MAC-ADRESSE
    ;;
  stop)
    echo "Stopping script blah"
    echo "Could do more here"
    ;;
  *)
    echo "Usage: /etc/init.d/blah {start|stop}"
    exit 1
    ;;
esac

exit 0

6. JETZT STRG+O (O=Out/Schreiben) ENTER, und STRG+X
7.

sudo chmod a+x wakeup

8. Noch zum Abschluss:

update-rc.d wakeup defaults

9. Fertig und Reboot 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Denkhilfe *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.